Sie sind hier: Startseite

Herzlich willkommen!

In meiner Funktion als neue Ortsvorsitzende begrüße ich Sie auf unserer Homepage.

 

portrait_kathrin.jpeg

Hier erfahren Sie, wer Sie in der Gemeinde vertritt, was es Neues von unserer Arbeit gibt und was wir in naher Zukunft planen. Auch über die Aktivitäten der CDU im Kreis Plön möchten wir Sie informieren, weshalb Sie die Presseinformationen des Kreises auch auf unserer Seite finden.

Ich freue mich auf meine Aufgaben und wünsche mir, dass Sie uns bei Fragen, Anregungen und auch gern bei Kritik kontaktieren.

 

Ihre

Kathrin Güldenzoph

 

 

Aktuelles:

3. Oktober 2018:

Der Fall der Mauer beendete die SED-Diktatur


Am 3. Oktober 1990 wurde Deutschland wieder vereinigt. So stark waren in den Jahren zuvor die Proteste der Bürger, ihr Aufbegehren für Freiheit, Gerechtigkeit, bessere Lebensbedingungen und freies Reisen geworden, als dass das SED-Regime trotz Stasi, Mauer, Stacheldraht, Unterdrückung und Schikanen dies aufhalten konnte. Und als Stasi-Chef Mielke im November 1989 in der Volkskammer "Ich liebe Euch doch alle" rief, war das moralische Ende der SED vollends gekommen. Der Fall der Mauer beendete die SED-Dikatur. Wir waren mit unseren Gedanken viel bei den Landsleuten im Osten. An einem Protestmarsch der CDU / JU im Kreis und der JU im Land zum Beispiel 1975 in Plön mit dem damaligen CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Prof. Karl Carstens beteiligten sich Tausende.


2. Oktober 2018:

MdL Werner Kalinka erinnert an gute CDU-Sozialpolitik


An die erfolgreiche CDU-Arbeit im sozialen Bereich hat MdL Werner Kalinka im Landtag erinnert. Anlässlich der Debatte über die Förderung der Familienbildungsstätten wies er darauf hin, dass diese in 1987 bereits mit 1,35 Mio. DM vom Land gefördert wurden. Zudem wurde z.B. bei Familienferien und Familienseminaren ein Schwerpunkt gesetzt. Und: es gab damals bereits mehr als 40 000 Kita-Plätze. Karl-Eduard Claussen, Annemarie Schuster, Eberhard Dall´Asta, Gudrun Hunecke, Ursula Gräfin Brockdorff - sie prägten soziale Schwerpunkte der Landesregierungen mit den Ministerpräsidenten Gerhard Stoltenberg und Uwe Barschel an der Spitze.


1. Oktober 2018:

Radwege: SPD und Grüne verzögern Entscheidung


CDU, FDP und UWG wollen die Gemeindebeteiligung am Radwegebau abschaffen. Thomas Hansen, Werner Kalinka, Hilla Mersmann und Bernhard Ziarkowski warben dafür intensiv im Kreistag. Sie war eingeführt worden, weil die finanzielle Lage des Kreises vor Jahren schwierig war. Dies ist heute nicht mehr so. Deshalb ist die Aufhebung nur folgerichtig. Und: Sie gibt auch finanziell schwächeren Gemeinden die Chance, dass ein Radweg gebaut wird. Eigentlich, so wurde im Kreistag deutlich, sind auch SPD und Grüne dafür. Aber eben nicht jetzt (weil ein CDU-Antrag?), sondern sie möchten sich offiziell erst im Dezember im Rahmen des Haushaltes festlegen. Und da Linke und KWG mit SPD und Grünen stimmten, wurde der CDU-Antrag mit knapper Mehrheit abgelehnt. Schade. Denn dann hätten Planungen schneller beginnen können.


CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Heikendorf 2015