CDU: Soziale Sicherheit und Umwelt sind bei uns wichtig

(24.05.2019) "Die Soziale Sicherheit und die Umwelt sind auch zentrale Themen der CDU im Kreis Plön. Wir müssen nachhaltig unsere Positionen deutlich machen und zeigen, dass wir zu den Schwerpunkten stehen", so der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka MdL auf dem Kreisparteitag in Giekau.

Als Beispiele nannte er die Kita-Reform, die 30%-Förderung der Kita-Investitionen durch den Kreis, die Tagesmütter, die Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe, die Erweiterung der Hilfen für behinderte Bürger, den Einsatz für Heimkinder, für Obdachlose und mehr Barrierefreiheit. Beim Thema Umwelt seien die strikte Ablehnung von Fracking, der Einsatz für das Klima, der behutsame Ausbau der Windkraft, die Pflege der Landschaft oder die Vermeidung von Plastik Beispiele.


CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen verwies auf die erfolgreiche Arbeit der CDU-Kreistagsfraktion. Bei der Kreistagswahl 2018 habe die CDU 20 von 23 Wahlkreisen direkt gewonnen. Mit erheblichen Mitteln würden die Heinrich-Heine-Schule, das Fachgymnasium Preetz und das Gymnasium Schloss Plön weiter verbessert. Die digitale Schule werde seit 2016 in Schulen mit Kreisträgerschaft seit Jahren umgesetzt. Für Sporthallen in Schönberg und im Barkauer Land gebe der Kreis freiwillig erhebliche Zuwendungen, um den Spot zu fördern und die Gemeinden zu lasten.

Mit dem Bau des neuen Bevölkerungsschutzzentrums in Lütjenburg mit einem Kostenvolumen von 5 Millionen Euro werde der Schutz der Bürger in Notfällen deutlich gestärkt. Hansen verwies auf die Schneekatastrophe 1978: "Der nächste Panzer der Bundeswehr steht heute in Munster. Eine Hilfe wie damals wäre also so gar nicht möglich. Wir müssen selbst mehr tun." Wichtig für die Versorgung der Bürger seien auch die Klinik Preetz und ein flexibler ÖPNV. Hansen: "Wir haben einiges erreicht."

Kreisschatzmeister Simon Bussenius konnte erneut über einen positiven Jahresabschluss berichten. 2018 ende trotz Wahlkampfes mit einem kleinen Plus. Bussenius: "Und wir haben keine Schulden."

Einstimmig wurde der Kreisvorstand entlastet, wie Tagungspräsident Sönke Stoltenberg erfreut feststellen konnte.

Einstimmig verabschiedete der Kreisparteitag auch eine Resolution zu Europa, die Kreisgeschäftsführer André Jagusch einbrachte: Europa als Fundament für Frieden und Freiheit, als Garant für Wohlstand, als Motor des weltweiten Umwelt- und Klimaschutzes. Jagusch: "Es gilt, die freie Gesellschaft, Demokratie und die soziale Marktwirtschaft im globalen Wettbewerb zu verteidigen und Antworten auf neue Herausforderungen zu finden. Es ist wichtig, Europa zu stärken und gemeinsam weiterzuentwickeln. Europa muss ein Europa der Bürger sein."
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Heikendorf 2015