Haushalt 2019: Bei den Ausgaben gut überlegen, was geht

(04.11.2018) Die gute wirtschaftliche Entwicklung sorgt auch für gute Einnahmen des Staates. Aber: Dies muss auf Dauer nicht immer so sein. Deshalb: Es muss gut überlegt sein, welche Ausgaben der Kreis tätigt und welche Verpflichtungen er eingeht. Dies war in der Klausurtagung der CDU-Kreistagsfraktion im "Giekauer Kroog" unter der Leitung von Thomas Hansen ein wichtiges Thema, auch beim Gespräch mit Kreiskämmerer Erhard Schmoldt. Die Landrätin hat 25,8 neue Verwaltungs-Stellen beantragt. Dies wären in 2019 im Kreishaus insgesamt 376,4 Stellen. Zum Vergleich: 2010 waren es 258, 53. Wir haben die Schulden des Kreises Plön inzwischen auf rd. 33 Mio.€ reduziert. Werden alle Vorschläge der Landrätin Wirklichkeit (z.B. Stellen, Erweiterung Kreishaus, Schulen, Unterbringung Organisationen), geht der Kreis für 2019 allein 16,8 Mio. Euro neue Verpflichtungen ein. Der Entwurf des Haushaltes 2019 ist mit rd. 211 Mio.€ veranschlagt. Die Höhe der Kreisumlage soll nach dem Vorschlag der Verwaltung unverändert bei 35 v.H. liegen.

CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Heikendorf 2015